Aktuelle News im Netzwerk

Alle News auf trifft-dich.de

Aktuelle Termine im Netzwerk

Alle Termine auf trifft-dich.de

Aktuelle Kochrezepte im Netzwerk

Alle Kochrezepte auf trifft-dich.de

Kontaktieren Sie uns

 

Firma / Name *
eMail-Adresse *
Telefon
Nachricht *

* = Pflichtfeld

 

 
Bitte Ergebnis der Rechenaufgabe als Zahl eingeben
7 * 3 =

 

 

Schulden können rechtliche Folgen haben

Schulden können rechtliche Folgen haben und so gesehen gibt es beim Thema "Schulden" recht negative Aspekte, über welche sich der ein oder andere im ersten Augenblick gar nicht im Klaren ist. Man steht sich am nächsten und denkt über sich nach, aber nicht über die Folgen.

Welche Konsequenzen können Schulden mit sich bringen?

Wer nächtlich von Albträumen geplagt wird, weil er beispielsweise keinen Ausweg aus seiner Not erkennt, berücksichtigt ebenso wie derjenige, der seine wirtschaftliche Krisensituation schlichtweg ignoriert, lediglich eine Seite der Medaille.

Die mangelhafte Zahlungsfähigkeit hindert einige Betroffene nicht daran, weitere Verbindlichkeiten einzugehen. Dabei kann es sich um alltägliche Angelegenheiten, aber auch um Versuche handeln, die eigenen Schulden zu bekämpfen. Mit den neuen Verbindlichkeiten steigt jedoch die persönliche Überschuldung, da diese bezahlt werden müssen.

Bevor Sie sich in einem Wirrwarr an Papierwust oder auch Klärung der Situation befinden, suchen Sie uns unverbindlich auf. Wir unterstützen Sie auch vorher und helfen bei der "Sanierung". Es muss nicht immer zum Schlimmsten kommen.

Brisant wird die Situation immer dann, wenn neben den Gläubigern plötzlich auch die Staatsanwaltschaft an die Tür des Schuldners klopft. Die anfängliche Zahlungsunfähigkeit ist durchaus geeignet, um die Voraussetzungen eines Straftatbestandes, beispielsweise einesBetruges oder der Insolvenzverschleppung, zu verwirklichen. Daran ändert sich auch nichts, wenn der Schuldner seine mangelhafte Liquidität deswegen nicht kennt, weil er Rechnungen und Mahnungen ungelesen in seinen Unterlagen versteckt.

Schon aus diesem Grund ist es wichtig, frühzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen, um dieser unangenehmen Situation aus dem Weg zu gehen. Und im Zivilrecht gilt ohnehin der Grundsatz, "Geld hat man zu haben". Das bedeutet, dass Verbindlichkeiten in Form von zivilrechtlichen Verträgen nur eingegangen werden dürfen, wenn die Leistungsfähigkeit nicht gefährdet ist.