Raus aus den Schulden, aber wie?

Raus aus den Schulden, aber wie schaffe ich das? Denn Schulden, egal ob private oder geschäftliche, hemmen unseren täglichen Lebensablauf. Wer wünscht es sich da nicht wieder schuldenfrei zu sein.

Neben der Belastung in finanzieller Hinsicht, haben finanzielle Probleme auch einen sozialpolitischen Bezug. Sie beeinflussen die Gesellschaft und auch das persönliche Leben. Schulden können im Laufe der Zeit auch krank machen, was sich oftmals als Depression oder schlimmer darstellt.

Schulden und Krankheit, was bedeutet das?

Eine Verschuldung beschreibt, dass eine Person nicht in der Lage ist, eine bestimmte Forderung zu begleichen. Dieses kann absichtlich hervorgerufen werden, dann liegt ein Strafbestand vor. Es kann aber auch unbeabsichtigt passieren, wie z.B. durch Krankheit, Trennung oder Arbeitslosigkeit.

In allen Fällen ist es je nach Höhe der Verschuldung ratsam, dass man sich entsprechende Hilfe besorgt. Kaum einer steigt durch den Paragraphendschungel, wenn er sich nicht täglich damit auseinandersetzt. Da Herr Vitovec u.a. seit Anfang 2007 als freier Mitarbeiter für eine Rechtsanwaltskanzlei tätig ist, übernimmt die Kanzlei als Fachanwaltskanzlei für Insolvenzrecht in derartigen Fällen die Rechtsberatung. Somit wird niemand alleine gelassen.

Das könnte auch interessant sein:

Schulden, Schuldnerberatung, Insolvenz, gemeinsam schuldenfrei