Aktuelle News im Netzwerk
Termine im Netzwerk
Rezepte im Netzwerk

Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden.
Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Kontakt Schuldnerberatung:  02151 - 32614080163 - 7432957

  • Space
  • Space

mit dem richtigen Denken durch die Krise

Neue Entwicklungen / Produkte kommen täglich auf den Markt. Die Konkurrenz wird mehr und vor allem schläft diese nicht. Der Druck auf den Unternehmer wächst immens und die kleinste Unachtsamkeit kann zu Problemen führen, die die Konkurrenz ausnutzen wird. Vor allem Klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) geraten dann durchaus in eine Krisensituation.

Mit Volldampf durch die Krise

Sollte eine Firma in der Krise stecken, ist das keineswegs das Ende. Der kühle, klare und vor allem ehrliche Gedanke ist gefragt, eventuell auch die Meinung Dritter.

Der erste Schritt ist die Fehleranalyse. Es muss analysiert werden, warum Probleme nicht frühzeitig erkannt wurden. Diese Fehlerquellen werden bei einem guten Krisenmanagement abgestellt, denn in Zukunft darf das nicht mehr passieren. Das wäre das AUS für das Unternehmen.

Ein nächster Schritt ist die ausführliche Marktanalyse. Geradliniges Arbeiten ist immer gut, im Falle eines Falles muss eine Lösung her und die heißt Plan B.

Die Finanzanalyse darf niemals vergessen werden. Wie plant der Unternehmer finanziell mit Ausgaben, Einnahmen und vor allem auch Rücklagen? Gibt es überhaupt Rücklagen? Wie wird damit in Zukunft umgegangen?

Weitere Schritte sind im Bereich der Firmenorganisation und Personal durchzuführen. Wenn ein Betrieb nicht ordentlich und vor allem effektiv arbeitet, werden Gelder zum Fenster herausgeworfen. Gelder die an anderer Stelle, z.B Investitionen, fehlen.

Machen Sie alles richtig und sind sich wirklich sicher, dass alles perfekt abläuft? Gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite.