02151 - 3261408 0163 - 7432957

Betreuung für Personen und Unternehmer bei Schulden

Neuigkeiten / News

Das Auto in der Insolvenz

30. Mai 2017


Newsbild_1

 

Viele Fragen werden bezüglich des Autos in der Insolvenz gestellt und eine jede Frage bedarf eine andere Antwort. Dieser Artikel soll nur verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen und sind alle nur (kann) Bestimmungen!

In den meisten Fällen hat der Schuldner ein Fahrzeug, das er entweder bar bezahlt oder schon abbezahlt hat. Also ein Fahrzeug an dem Dritte keine Rechte mehr haben. Dieses Fahrzeug ist jedoch grundsätzlich in die Insolvenzmasse mit einzubeziehen und kann vom Treuhänder verwertet werden.

Von dieser Verwertung kann allerdings in bestimmten Ausnahmefällen Abstand genommen werden:

1. Die Verwertung ist teurer als der Erlös die der Masse zugeführt werden kann

2. Der Schuldner zahlt (über dritter Seite) einen dem Wert des Fahrzeuges entsprechenden Betrag in die Masse (Vorkaufsrecht)

3. Zur Ausübung seines Berufes und um seinen Arbeitsstelle zu erreichen, benötigt der Schuldner das Fahrzeug.


Das Auto in der Insolvenz - Das Auto hat nur einen geringen Wert

zu 1.) Wenn das Auto nur noch einen geringen Restwert hat und bei einer Verwertung kaum etwas heraus kommen würde, besteht eine Ausnahme. In diesem Fall muss das Interesse des Schuldners an dem Erhalt des Fahrzeugs, der viele Kinder hat oder vielleicht auf dem Lande lebt, gegenüber dem Interesse der Gläubigergemeinschaft an einer Verwertung des Autos abgewogen werden. Ganz ausgeschlossen ist aber auch dann nicht, dass der Treuhänder auf eine Verwertung besteht, wenn er befürchtet, dass er im eröffneten Verfahren für die Steuer und Versicherung des Fahrzeuges einstehen muss (die Rechtslage zu dieser Frage ist bislang noch nicht eindeutig geklärt).


Das Auto in der Insolvenz - Der Schuldner kauft sein Auto frei

Zu 2.) Vereinfachte Verwertung! Der Treuhänder wird dem Schuldner die Möglichkeit einräumen, dass er sein Auto wiedererlangt in dem der Schuldner dem Treuhänder einen bestimmten Betrag zahlt. Diese erkaufte Freigabe ist im Gesetz durch § 314 InsO geregelt. Selbstverständlich kann der Betrag nicht aus dem Vermögen des Schuldners stammen, da dieses von der Beschlagnahme erfasst wurde und dem Treuhänder sowieso gehört. Der Schuldner sollte sich schon im Vorfeld ein genaues Bild darüber machen, was ihm das Auto wert ist.

Das Auto in der Insolvenz - Um seinen Arbeitsplatz zu erreichen, braucht der Schuldner das Auto

zu 3.) Wird das Auto vom Schuldner benötigt, um seinen Arbeitsstelle zu erreichen, und ist der Arbeitsstelle nicht oder nicht genügen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, so ist das Auto unpfändbar. Bei der Frage der Zumutbarkeit ist es wie überall in der Gesetzgebung so, das feste Regeln schwer aufzustellen sind. Dennoch Schicht- und Nachtdienste sowie Entfernungen zur Arbeit können bei der Bewertung eine Rolle spielen. Ist das Fahrzeug geschützt, bedeutet das nicht, dass der Schuldner eine Luxusklasse behalten darf. Auch ist es wichtig zu wissen, wenn der Schuldner Eigentümer ist und benötigt die Ehegattin das Auto um den Arbeitsplatz damit zu erreichen, greift der Schutz nicht.

 

Publiziert durch:
Schuldnerberatung Vitovec
Quelle: http://www.schuldnerberatung-vitovec.de/news?n_id=2207
Weiterführende Infos

Mehr zur Kategorie:
Recht

ERFAHRUNGEN

Nach fast 26 Jahren Berufserfahrung, habe ich im Mai 2007 die Schuldnerberatung Initiative Insolvenz ins Leben gerufen. Hier bin ich als Schuldnerbetreuer tätig.

Als freier Mitarbeiter in einer Fachanwaltskanzlei für Insolvenzrecht arbeite ich mit der Geeigneten Person gem. § 305 InsO Abs.1 Nr.1 der Insolvenzordnung eng zusammen.

Seit 2007 wurden unter Mitwirkung der Initiativen Insolvenz Vitovec viele betroffene Mitmenschen erfolgreich betreut.

KONTAKT

Unser CI Schuldnerberatung Vitovec
Karl Bernhard Vitovec
Kölner Straße 603
47807 Krefeld


02151-3261408

02151-3261409

0163-7432957


Price Range: $$

 

Wir sind im Internet präsent